Sie sind hier: Kleinschmidt > News
DeutschEnglishFrancaisEspanol
13.12.2018

Freitag 07. April 2017
Bund fördert Orgel mit 193.000 €

Für die Sanierung der Röver-Orgel in der Bernburger Marienkirche werden aus dem „Bundesprogramm für Orgeln“ Mittel von bis zu 193.000 € bereitgestellt. Das teilte die Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin, Frau Prof. Monika...[mehr]

Donnerstag 06. April 2017
Kirchgeld nicht menschenrechtswidrig

Das „Besondere Kirchgeld“ verstößt nicht gegen die Religionsfreiheit oder andere Menschenrechte. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in mehreren Urteilen vom 06.04.2017 (10138/11, 16687/11, 25359/11 und...[mehr]

Samstag 01. April 2017
Höhere Steuer-Entlastung bei Krankheitskosten

Mit Urteil vom 19.01.2017 (VI R 75/14) hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Steuerpflichtige außergewöhnliche Belastungen (z.B. Krankheitskosten) höher als bisher steuerlich geltend machen können. Der Abzug...[mehr]

Samstag 25. März 2017
Ab 2016: Positives zum Investitionsabzugsbetrag

Zu einem Steuerstundungsmodell („Fiskalkredit“) wurde die Regelung des Investitionsabzugsbetrages ab 2016 fortentwickelt. Darauf wies Steuerberater und Rechtsbeistand Wolf-Dieter Kleinschmidt hin. Das Bundesfinanzministerium...[mehr]

Mittwoch 22. März 2017
Krankenversicherung: Entlastung für Selbständige gefordert

Bei Solo-Selbstständigen mit geringem Einkommen führen die bestehenden Regelungen zur Beitragsbemessung für die Krankenversicherung oft zu unverhältnismäßigen Härten. Das erklärten Sachverständige anlässlich einer Anhörung des...[mehr]

Mittwoch 22. März 2017
Arbeitnehmer-Zahlungen mindern 1%-Regelung

Wenn ein Arbeitnehmer Zahlungen für die private Nutzung eines betrieblichen Fahrzeugs leistet, mindern sie den Wert des steuerlichen geldwerten Vorteils aus der Nutzungsüberlassung. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in zwei...[mehr]

Montag 20. März 2017
Keine Ansprüche bei Schwarzarbeit

Bei einer (auch nur teilweisen) "Ohne-Rechnung-Abrede" ist ein Werkvertrag nichtig, wenn die Parteien bewusst gegen § 1 Abs. 2 Nr. 2 Schwarz­arbeits­bekämpfungs­gesetzes (SchwarzArbG) verstoßen, indem sie vereinbaren,...[mehr]