Sie sind hier: Kleinschmidt > News
DeutschEnglishFrancaisEspanol
25.9.2018

Mittwoch 26. Juli 2017
Umsatzsteuerpflicht bei Fahrschulen zweifelhaft

Ob die Erteilung von Fahrunterricht zum Erwerb der Fahrerlaubnisklassen B („Pkw-Führerschein“) und C1 umsatzsteuerpflichtig ist, steht auf dem Prüfstand. Der Bundesfinanzhof (BFH) zweifelt daran. Mit Beschluss vom 16.03.2017 (V R...[mehr]

Donnerstag 20. Juli 2017
Paukenschlag: Bearbeitungsgebühren bei Unternehmer-Krediten unzulässig

Die von Banken vorformulierten Bestimmungen über ein laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Darlehensverträgen mit  Unternehmern sind unwirksam. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in zwei Verfahren am 04.07.2017 (XI ZR...[mehr]

Donnerstag 06. Juli 2017
Privat-Versicherte: Selbst getragene Krankheitskosten nicht absetzbar?

Krankheitsbedingte Aufwendungen, die ein privat krankenversicherter Steuerpflichtiger selbst trägt, um eine Beitragsrückerstattung seiner Krankenversicherung zu erhalten, werden steuerlich nicht berücksichtigt. Dieses...[mehr]

Samstag 24. Juni 2017
Erneut Betrugsversuch mit Branchenverzeichnis

Für ein nutzloses Firmenverzeichnis werden wieder Werbeschreiben versandt, die ein amtliches Aussehen haben. „Die richtige Reaktion darauf: ab in den Papierkorb“, meinte Steuerberater und Rechtsbeistand Wolf-Dieter...[mehr]

Mittwoch 31. Mai 2017
Orgelvertrag unterschrieben

Jetzt kann es endlich losgehen: der Vertrag mit dem Orgelbaumeister Reinhard Hüfken (Halberstadt) über die Restaurierung der Röver-Orgel in der Bernburger Marienkirche wurde am 30.05.2017 von Wolf-Dieter Kleinschmidt (Mitglied...[mehr]

Sonntag 28. Mai 2017
Mitarbeiter-Fitness: gesund in den Sommer

Gute Vorsätze nimmt sich jeder am Jahresbeginn vor. Spätestens zu Beginn der Badesaison wird dann daran erinnert, dass einige Pfunde abgespeckt werden müssten. Das können Arbeitgeber unterstützen – sogar lohnsteuer- und...[mehr]

Montag 15. Mai 2017
Kleinbetragsrechnungen: Grenze jetzt 250 €

Der Erhöhung der Grenze für Kleinbetragsrechnungen von 150 € auf 250 € hat der Bundesrat am 12.05.2017 zugestimmt. Diese Regelung ist Bestandteil des Zweiten Bürokratieentlastungsgesetzes und gilt rückwirkend ab 1.1.2017. Aus...[mehr]