Sie sind hier: Kleinschmidt > News
DeutschEnglishFrancaisEspanol
19.6.2018

Sonntag 18. Februar 2018
Grundsteuer auf dem Prüfstand

Die Grundsteuer betrifft fast jeden in Deutschland. Jetzt prüft das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in mehreren Verfahren (1 BvL 11/14, 1 BvL 12/14, 1 BvL 1/15, 1 BvR 639/11, 1 BvR 889/12), ob die Bürger gerecht belastet...[mehr]

Samstag 10. Februar 2018
Friederike: Steuer-Entlastung wegen Sturmtief

Wegen der erheblichen Schäden, die das Sturmtief Friederike am 18.01.2018 auch in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt verursacht hat, wurden in diesen Ländern steuerliche Maßnahmen zur Entlastung der Betroffenen beschlossen. Die...[mehr]

Sonntag 14. Januar 2018
Steuern auf Firmenwagen senken

Die Finanzverwaltung gibt nach und wendet bei Arbeitnehmer überlassenen Firmenwagen die geänderte Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes (BFH) an. Danach mindern selbstgetragene Aufwendungen bzw. Zuzahlungen von Arbeitnehmern den...[mehr]

Freitag 12. Januar 2018
GroKo: Weg mit der Abgeltungssteuer

Die Abgeltungssteuer auf Zinserträge wird mit der Etablierung des automatischen Informationsaustausches abgeschafft. Das ist als Ergebnis der Sondierungsgespräche von CDU, CSU und SPD in der finalen Fassung am 12.01.2018...[mehr]

Dienstag 02. Januar 2018
Betrugsmasche: Finanzamt droht am Telefon mit Vollstreckung

Mit Anrufen in den letzten Tagen haben angeblich Finanzämter Vollstreckungen angekündigt und damit Bürger verunsichert. Tatsächlich stammen solche Anrufe jedoch nicht von Finanzämtern, sondern deuten vielmehr auf eine neue...[mehr]

Mittwoch 27. Dezember 2017
Nur bis Silvester: Abgabe der Steuererklärung 2013

Wer nicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet ist, sondern diese freiwillig einreicht, hat dafür vier Jahre Zeit. Deshalb: Endspurt für  die Abgabe der Steuererklärung für 2013. Sie muss am 31.12.2017...[mehr]

Donnerstag 14. Dezember 2017
Weihnachtsfrieden – aber nicht in Sachsen-Anhalt

Wenn es zwischen Weihnachten und Neujahr an der Haustür klingelt, muss es nicht immer erfreulich sein. Da kann auch ein Betriebsprüfer oder ein Vollstreckungsbeamter des Finanzamtes vor der Tür stehen. Denn...[mehr]